tn18

Nachdem ich mir vor 9 Jahren rechts das Sprungbein gebrochen hatte, waren die meisten Beschwerden so nach und nach verschwunden. Mit den verbleibenden hatte ich mich einfach abgefunden. Als großes Übel jedoch waren immer wiederkehrende Sehnenentzündungen übrig geblieben. Sich den Thalus zu brechen ist sehr traumatisch für das Sprunggelenk. Meist springt der Knochen aus der Fassung, die Bänder reißen, der Knochen wächst möglicherweise nicht richtig wieder zusammen… ich hatte Glück, dass es mir in einer Zeit passierte, in der man den Thalus standardmäßig zusammenschraubt, anstatt das Gelenk wochenlang zu fixieren. Manchen Leuten blieben davon komplett steife und arthritische Gelenke zurück. Manchmal heilt es auch gar nicht mehr. Meine Ärzte freuten sich stets darüber, wie schön achsengerecht der Fuß zusammengewachsen sei, auch wenn er sich nicht mehr zu 100% in alle Richtungen biegen ließ. Besser gehe es halt nicht. Zu den Schmerzen konnten sie allerdings nichts sagen. Das sei jetzt halt so. Eine Bandage sollte helfen, aber außer dass es mir das Blut abschnürte, half es mir wenig, mehr Stabilität zu erlangen. Eigentlich konnte ich froh sein, dass ich wieder normal laufen konnte. Ein paar Tage stechender Schmerz, wenn die Sehne wieder überlastet war, und nicht auftreten können sollten da die gute Stimmung nicht trüben. Dennoch sorgten sich meine Freunde, wenn sie mich humpeln sahen. Ich kann gar nicht genau sagen, was die Sehnenentzündungen jeweils auslöste, aber barfuß laufen oder auf flachen Schuhen laufen begünstigte es, manchmal kamen sie aber auch einfach so. Zinkwickel, weitere Bandagen, Ibuprofen wirkten nur als Tropfen auf den heißen Stein. Schließlich nahm sich Silvana dem Fuß und meiner an. Die Anwendung war sanft und angenehm. Eigentlich kann man sich gar nicht vorstellen, dass durch diese vermeintlich kleinen Einwirkungen Großes passieren sollte. Das ist jetzt fast zwei Jahre her und egal, wie sehr ich es drauf anlegte, eine Sehnenentzündung bekam ich nicht mehr. Nicht mal, wenn ich meine Füße richtig ausgiebig beanspruche mit stundenlangem Barfußlaufen oder – was jetzt geht, was früher nicht mehr ging – beim Joggen. Eine Spontanheilung, die nach einer Anwendung eintreffen würde, hatte Silvana mir eigentlich nicht versprochen. Irgendwie ist es bisher aber doch eine. Und selbst, wenn sich der Effekt abschwächen sollte mit der Zeit – ich weiß ja jetzt, was wirklich hilft.

Danke, Silvana.

Dr. med.C.M.

Liebe Silvana, liebe Petra, liebe Elke,

schon als ich zum ersten Mal in die Praxis kam habe ich mich gleich aufgehoben gefühlt und wusste hier wird alles für die Heilung getan.

Ich habe bereits seit längerem Lymphdrainage bei Euch gemacht und möchte mich für Eure liebevolle und warme Unterstützung, die man in der Behandlung aber auch durch die Gespräche erfährt,  ganz herzlich bedanken.

Die Behandlungen sind immer ganz hervorragend. Besonders erstaunlich war für mich dass meine unklaren, seit Wochen bestehenden Rippenschmerzen nach nur einer Behandlung mit Ortho-Bionomy verschwanden.

Ich bin total begeistert. 

Vielen Dank Dr. med. C. M.

Liebe Grüße Christiane

Doris Jung

Liebe Frau Sprich,

nachdem ich mich seit 11 Jahren in Ihrer Therapie befinde, möchte ich Ihnen, für Ihre fürsorgliche Behandlung um mein Wohlergehen, herzlich danken.

Ohne Ihre hervorragende Arbeit wie Lymphdrainage und Massage, Ortho-Bionomy und psychische Unterstützung, hätte ich meine schwere Zeit nach zwei Krebsoperationen beider Brüste nicht überstanden. Zu allem Unglück musste ich mich ja auch noch mit dem Lymphödem im rechten Arm abfinden.

Durch die wöchentlichen Behandlungen, aber besonders durch Ihr Gespür für mein Befinden, ist es Ihr Verdienst, dass mein Leben wieder lebenswert geworden ist. Ich werde weiterhin mit Freude Ihre Dienste in Anspruch nehmen. 

Ich möchte nicht versäumen, mich bei ihrer liebenswerten tüchtigen Mitarbeiterin, Petra Thiery, zu bedanken.

Mit besten Grüßen
Doris Jung

Friederike Graben

Schon wenn ich die Praxis betrete, beginnt die innere Entspannung.

Die rundum  Achtsamkeit  gegenüber dem Patienten und die heitere Atmosphäre tragen genauso dazu bei wie die langjährig gewachsene Gewissheit, dass es mir nachher deutlich besser gehen wird. 

Lymphdrainage: Genau richtig dosierter Druck entstaut und gibt das Gefühl  erleichternden kühlen Windes im Gewebe. Nachdem ich in “Rehas“ erfahren habe, was Lymphdrainage bringen kann, habe ich in Köln lange gesucht bis ich glücklich hier gelandet bin.

Ortho-Bionomy: Welch Wunderdinge hier an schmerzenden Gelenken/Rücken passieren, sind kaum zu beschreiben…Aber umso mehr zu empfehlen!

Fußreflexzonenmassage: Ursachen werden aufgespürt und Prozesse in Gang gesetzt, die das Wohlbefinden wieder herstellen…dabei wurden  “wirklich nur die Füße bearbeitet.“

Friederike Graben

Wilma Esser

1.  Überraschend  2. Überwältigend im Ergebnis! Man verändert sich, weil man mit sich arbeitet. Erfolg auf Dauer! Körper, Seele, Geist sind wieder im Einklang.

Wilma Esser